/startseite  /kontakt  /impressum


         
 
      /web.center    /noc.center    /crm.center    /dev.center
 
         
 
         
 

  reconfig
strukturierung von rechenzentren


 

Netzinfrastrukturen und Rechenzentren unter- liegen durch den immer kürzer werdenden Zyklen von Neuerungen der IKT-Branche laufend Veränderungen. Netzwerk wachsen mit der Zahl der Anwender und stetes, nicht dokumentiertes Hinzufügen neuer Hard- und Software- komponenten tragen dazu bei, dass einstmals geplante, installierte und dokumentierte Zustände keine Gültigkeit mehr haben.

 
 
/reconfig
strukturierung von rechenzentren
>
/linux
individuelle linuxlösungen
>
/document
web dokumentenmanagement
>
/backup
netzweite sicherung
>


 

Verstärkt wird dieser Trend vor allem durch den Mangel an qualifiziertem Personal und durch den regen Wechsel von EDV-Verantwortlichen, die Ihre jeweils eigenen Erfahrungen und Philosophien naturgemäß in bestehende Strukturen einflechten, dabei aber bestehende Strukturen mangels Dokumentation oder Detailwissen ("Never touch a running system") in Betrieb lassen.

reconfig bedeutet simpel und einfach Aufräumen, Neuordnung und Inventarisieren vorhandener Netzwerke und Rechenzentren. Diese unabhängige Begutachtung zeigt Möglichkeiten auf, vorhandene Infrastrukturen zu optimieren, bestehende Netzwerke, Server und Arbeitsplätze in Bezug auf Menge, Funktion und Softwarebestand zu dokumentieren und eine realistische Basis zur planmäßigen Erweiterung oder Neugestaltung zu schaffen.


Die oben gezeigten Beispiele zeigen Teile von Rechenzentren, bei denen im Laufe Ihres Bestehens fortwährend Komponenten hinzu- beziehungsweise abgebaut wurden, ohne das beispielsweise alte Verkabelungen derangiert wurden. Somit ist ein extrem hoher Grad an Unübersichtlichkeit entstanden. Im Falle eines Brandes wäre es äußerst problemtatisch zu erkennen, welche Systeme kurzfristig zur Sicherung von Investitionen oder Datenbeständen aus dem Rechenzentrum herausgelöst werden müssten (z.B. bei bestehenden Unsicherheiten bezüglich vorhandener Datensicherungen)



Dienstleistungsübersicht:


Phase I:
Erfassung der IST-Situation

  • Begehung der Räumlichkeiten
  • Analyse der vorhandenen Netzinfrastruktur
  • Mengenmäßige Aufnahme der Server
  • Mengenmäßige Aufnahme der Clients und mobilen Endgeräte
  • Inventarisierung der eingesetzten Software
  • Ermittlung der Sicherungsstrategie (Backup)
  • Ermittlung aller Personen (Namen und Kontaktdaten)
  • Ermittlung der persönlichen Aufgabengebiete
  • Kennen lernen der internen und externen Betreuer


    Phase II:
    Definition des SOLL-Zustandes

  • Abstecken von Zielen der Restrukturierung
  • Projektierung (Offzeiten, Umbaumaßnahmen, Migrationen)
  • Bestimmung von personellen Verantwortungsbereichen und -aufgaben
  • Kostenkalkulation bzgl. Zusatzinvestitionen
  • Neuplanung von Backupstrategien
  • Gespräche mit allen beteiligten Personen


    Phase III:
    Durchführung der Restrukturierung

  • Inhaltliche Neuordnung der Schranksysteme
  • Patchfelder (Art, Farbe, Beschriftung)
  • Derangierung alter Verkabelung
  • Netzwerkverkabelungen
  • WAN-Strecken / Kabelage / Endgeräte
  • Aktive Netzkomponenten (Switche)
  • TCP/IP-Adressraumumstellung (IP-Renumbering)
  • Beschriften von Verkabelungen
  • Einführung neuer Backupsysteme
  • Ausführliche Dokumentation
  • Einführung von Monitoringsystemen





  •  
      goedel.de | sitemap

    /unternehmen
    profil
    partner
    portfolio
    agb
    /dienstleistungen
    check
    design
    build
    support
    /produkte
    reconfig
    linux
    document
    backup
    /allgemein
    impressum
    copyright
    kontakt
    haftung
    /startseite
    web.center
    noc.center
    crm.center
    dev.center
     


    Copyright © 1999-2012 by goedel.de - Alle Rechte vorbehalten
    goedel.de - Apothekenweg 4 A - 85375 Neufahrn (b. Freising)
    Beachten Sie bitte unseren Hinweis zum Copyright und zur Haftung
    info.at.goedel.de - Telefon: +49 151 22630449
    54.145.118.24